News
 

Neuer Prozess zu Reichenhall-Katastrophe

Traunstein (dpa) - Mehr als fünfeinhalb Jahre nach dem verheerenden Einsturz der Eislaufhalle von Bad Reichenhall steht heute ein Gutachter erneut vor Gericht. Dem 58-Jährigen wird vorgeworfen, durch ein Billiggutachten den Tod von 15 Menschen mitverschuldet zu haben. Der Bauingenieur ist vor dem Landgericht Traunstein wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Er hatte in der Expertise dem Gebäude, das 30 Jahre alt war, einen einwandfreien Zustand bescheinigt. Drei Jahre später stürzte das Dach ein. Zwölf Kinder und Jugendliche sowie drei Mütter starben.

Prozesse / Kriminalität
15.09.2011 · 09:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen