News
 

Neuer Präsident Guatemalas will Kriminalität bekämpfen

Guatemala-Stadt - In Guatemala ist der konservative Ex-General Otto Pérez Molina als neuer Präsident vereidigt worden. In seiner ersten Ansprache versprach er, vor allem die organisierte Kriminalität zu bekämpfen. Pérez übernahm das Amt von seinem linksgerichteten Vorgänger Álvaro Colom, dem die Verfassung eine weitere Amtszeit verwehrte. Guatemala gehört mit bis zu 50 Morden pro 100 000 Einwohner zu den gewalttätigsten und gefährlichsten Ländern Amerikas.

Regierung / Guatemala
15.01.2012 · 02:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen