News
 

Neuer Druck auf Cameron nach EU-Streit

London (dpa) - Der britische Premier David Cameron ist nach seinem Nein zu einer EU-Vertragsreform in seiner Heimat weiter in die Kritik geraten. Nach seinem Vize und Koalitionspartner Nick Clegg äußerte sich auch Schottlands Regierungschef Alex Salmond kritisch. Cameron habe einen groben Fehler begangen und Großbritannien praktisch im Alleingang von Europa isoliert, schrieb Salmon dem Premier in einem Offenen Brief, aus dem die Agentur PA zitierte. Auch aus Wales kam Kritik.

EU / Finanzen / Großbritannien
12.12.2011 · 02:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen