News
 

Neue Urananreicherung in Iran vor Fertigstellung

UrananreicherungGroßansicht

Teheran (dpa) - Das umstrittene iranische Atomprogramm soll in Kürze um eine zweite Anlage zur Urananreicherung erweitert werden. Die etwa 3000 Zentrifugen seien fertig gestellt und müssten noch in den Atomkomplex Fordo südlich der Hauptstadt Teheran eingebaut werden.

Das teilte der Chef der staatlichen Atomenergiebehörde, Ferejdun Abbasi-Dawani, nach Angaben der Agentur Isna mit. Die Behörden versicherten, die Kontrolleure der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA über die für diesen Sommer geplante Fertigstellung zu informieren.

International steht der Iran im Verdacht, insgeheim Atomwaffen zu entwickeln. Die Führung in Teheran beteuert dagegen, ihr Atomprogramm nur zum friedlichen Zweck der Stromgewinnung zu verfolgen. Mit Hilfe einer eigenen Urananreicherung kann der Iran selbst nuklearen Brennstoff produzieren. In der unterirdischen Fabrik Natans südöstlich von Teheran wird bereits schwach angereichertes Uran produziert.

Das Land verfügt bislang über ein von Russland gebautes Atomkraftwerk. Die Anlage Buschehr ist aber nach jahrelangen Verzögerungen noch immer nicht ans Netz gegangen.

Atom / International / Iran
12.04.2011 · 10:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen