News
 

Neue Schweinegrippe-Verordnung soll Ärzte entlasten

Berlin (dpa) - Wegen der schnell steigenden Zahl von Schweinegrippe-Kranken müssen Ärzte in Deutschland ab Samstag nicht mehr jeden Verdachtsfall melden. Eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums bestätigte einen entsprechenden Bericht des «Westfalen-Blatts». Ärzte würden so von Verwaltungsaufgaben entlastet. Laut Gesundheitsbehörden würden Ärzte bei Grippekranken nur noch in Einzelfällen einen Labortest beantragen. Dies sei zum Beispiel bei Menschen mit schweren Vorerkrankungen notwendig.
Gesundheit / Grippe
12.11.2009 · 21:46 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen