Diesen Werbeplatz günstig buchen!
 
News
 

Neue Raketenangriffe auf Israel

Palästinensische Demonstranten treffen bei Betlehem auf israelische Sicherheitskräfte. Nach Raketenagriffen auf Israel ist die Gewalt in Nahost ist erneut eskaliert. Foto: Abed Al HashlamounGroßansicht

Tel Aviv/Gaza (dpa) - Militante Palästinenser im Gazastreifen haben in der Nacht zum Sonntag die Raketenangriffe auf Israel fortgesetzt. Eine israelische Armeesprecherin teilte mit, seit Mitternacht seien zehn weitere Geschosse auf Israel abgefeuert worden.

Zwei davon seien von einem Raketen-Abwehrsystem abgefangen worden. Israels Luftwaffe habe als Reaktion auf die andauernden Angriffe sechs Ziele im Gazastreifen bombardiert. Ein 56-jähriger Israeli war am Samstag bei einem Angriff mit einer Grad-Rakete russischen Typs in Aschkelon tödlich verletzt worden.

Die Raketenangriffe hatten sich nach einem Angriff der israelischen Luftwaffe auf ein Trainingslager der Al-Kuds-Brigaden, dem bewaffneten Arm der militanten Organisation Islamischer Dschihad, am Samstag deutlich verstärkt. Dabei waren fünf Islamisten getötet worden. Nach israelischen Angaben waren sie dabei, neue Raketenangriffe vorzubereiten. Bei weiteren israelischen Angriffen starben im Süden des Gazastreifens zwei weitere Palästinenser.

In zahlreichen israelischen Städten wurde angeordnet, dass die Schulen am Sonntag, dem ersten Arbeitstag der jüdischen Woche, geschlossen bleiben. Bei einem der Raketenangriffe war eine Schule getroffen worden, die zu dem Zeitpunkt leer war. Nach israelischen Medienberichten vermittelt Ägypten bei Bemühungen um eine Waffenruhe zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas.

Konflikte / Nahost
30.10.2011 · 07:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen