News
 

Neue Massenproteste nach enttäuschender Mubarak-Rede

=

Kairo (dpa) - Die Opposition in Ägypten verstärkt den Druck: Heute sind neue Massenproteste geplant. Sie sollen Präsident Husni Mubarak aus dem Amt treiben. Mubarak klammert sich weiter an die Macht. Er kündigte am Abend im Fernsehen an, Teile der Amtsgeschäfte an seinen Vizepräsidenten Omar Suleiman abzugeben. Damit bleibt er formal im Amt. Die Demonstrationen wütender Regimegegner in Kairo dauerten die ganze Nacht an. US-Präsident Barack Obama zeigte sich enttäuscht über die Rede Mubaraks. Dem ägyptischen Volk sei eine «Übertragung der Macht» versprochen worden, so Obama.

Unruhen / Regierung / Ägypten
11.02.2011 · 06:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen