News
 

Neue Krawalle in Honduras

Tegucigalpa (dpa) - In der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa ist es erneut zu Krawallen gekommen. Tausende von Anhängern des gestürzten Präsidenten Manuel Zelaya versuchten Polizeisperren zu durchbrechen. Ihr Ziel: Die brasilianischen Botschaft, wo Zelaya seit Anfang der Woche Zuflucht gefunden hat. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Demonstranten auseinanderzutreiben. Die Übergangsregierung hatte zuvor eine Ausgangssperre ausgesetzt, damit die Bevölkerung sich mit Lebensmitteln eindecken konnte.
Konflikte / Regierung / Honduras
24.09.2009 · 02:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen