News
 

Neue Kathetertherapie soll Bluthochdruck dauerhaft senken

Heidelberg (dts) - Eine neue Kathetertherapie, die den Blutdruck deutlich und langfristig senken soll, kann vor allem Patienten helfen, bei denen herkömmliche Arzneimittel versagen. Dies teilte Dr. Annette Tuffs, Mitarbeiterin im Heidelberger Herzzentrum, am Donnerstag mit. Die Kathetertherapie ist seit einem Jahr in Deutschland zugelassen.

Das Verfahren verödet durch Erhitzung die Nervenfasern in den Blutgefäßen der Niere. So könne die Ausschüttung von blutdrucksteigernden Hormonen wie Renin und Noradrenalin gehemmt werden, so Tuffs. Der Eingriff sei mit minimalen Verletzungen von Haut und Weichteilen verbunden und soll keine Spuren hinterlassen, so das Herzzentrum. Das Heidelberger Herzzentrum ist eine der wenigen medizinischen Einrichtungen, die dieses Verfahren einsetzt.
DEU / Medizin / Wissenschaft
21.10.2010 · 16:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen