News
 

Neue Hinweise: Air-France-Flugzeug in der Luft auseinander gebrochen

Rio de Janeiro/Paris (dts) - Im Fall des abgestürzten Air-France-Airbus gibt es offenbar neue Hinweise für die Theorie, dass die Maschine bereits in der Luft auseinandergebrochen sei. Das berichtet die "New York Times". Nach Angaben der brasilianischen Luftwaffe wurden die Leichen des Flugs 447 an unterschiedlichen Orten geborgen, die mehr als 80 Kilometer voneinander entfernt lagen. Weiterhin würde es in einem Bericht von Airbus an seinen Kunden heißen, dass eine erneute Auswertung der automatischen Meldungen des Flugzeugs zuerst den Ausfall der Geschwindigkeitsmesser belegen würde. Durch den Ausfall könnte der Pilot zu schnell geflogen sein, was angeblich zu einem Auseinanderbrechen in Luft geführt haben könnte.
Brasilien / Frankreich / Flugverkehr / Air France
11.06.2009 · 16:38 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen