News
 

Neue Gräueltaten in Syrien: Kinder mit Messern massakriert

Damaskus (dpa) - Fünf Tage nach dem Einmarsch der Armee in Homs haben die regimetreuen syrischen Medien Horrorbilder aus der einstigen Oppositionshochburg veröffentlicht. Der TV-Sender Al-Dunia zeigte Aufnahmen von Männern, Frauen und Kindern, die in der Stadt mit Messern massakriert worden waren. Die Zivilisten seien von den Deserteuren der sogenannten Freien Syrischen Armee getötet worden, so der Sender. Die Assad-Gegner erklärten dagegen, Regime-Truppen hätten den Zivilisten bei ihrem Versuch, aus dem Viertel Baba Amro zu fliehen, die Kehlen durchgeschnitten. Dem Internationalen Rote Kreuz wird der Zugang zu dem Viertel weiter verwehrt.

Konflikte / Syrien
06.03.2012 · 15:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen