News
 

Neue Futterfettproben ergeben extreme Dioxinbelastung

Kiel (dpa) - Im Skandal um dioxinverseuchtes Futterfett kommt die Firma Harles und Jentzsch nicht aus den Schlagzeilen. Weitere Analysen haben erneut extreme Belastungen mit dem Gift ergeben. Nach Angaben des Umweltministeriums in Kiel lagen sieben von acht Testwerten über dem Limit. Mindestens eine Probe überschritt dabei den zulässigen Grenzwert fast um das 73-fache. Schon gestern waren Probenergebnisse veröffentlicht worden. Dabei war die Giftdosis im schlimmsten untersuchten Fall knapp 78 Mal so hoch wie erlaubt.

Agrar / Gesundheit
08.01.2011 · 18:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
26.07. 13:37 | (00) 35 Jahre bei HARTING
26.07. 13:36 | (00) 40 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) 45 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) Effizienz-Preis NRW 2017
26.07. 13:32 | (00) 35 Jahre bei HARTING
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen