News
 

Neue Durchsuchungen bei mutmaßlichen Neonazi-Terrorhelfer

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft hat bundesweit Wohnungen und Geschäftslokale von mutmaßlichen Unterstützern der Zwickauer Terrorzelle durchsucht. Die Beschuldigten sollen den mutmaßlichen Terroristen der Vereinigung Nationalsozialistischer Untergrund Schusswaffen und Sprengstoff verschafft haben. Generalbundesanwalt Harald Range hat eine Erklärung zu den Durchsuchungen angekündigt. Zwei der Beschuldigten sollen den mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe bereits 1998 Sprengstoff und eine Schusswaffe zur Verfügung gestellt haben.

Extremismus / Kriminalität
25.01.2012 · 13:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen