News
 

Neue Details um Tod von Whitney Houston

Los Angeles (dts) - Knapp zwei Monate nach dem Tod der US-Sängerin Whitney Houston sind neue Details über die genaueren Umstände bekannt geworden: Demnach lag Houston in der Badewanne mit dem Gesicht nach unten, als sie aufgefunden wurde, heißt es im abschließenden Autopsiebericht. Zudem sei das Wasser "extrem heiß" gewesen. Die Gerichtsmediziner gehen von einem Unfall aus, bei dem die Kombination von einer offenbar vorhandenen Atherosklerose und Kokainkonsum zum Tod geführt hatte.

Hinweise auf ein Verbrechen seien nicht gefunden worden. Houston war am 11. Februar 2012 in der Badewanne ihres Hotelzimmers in Beverly Hills tot aufgefunden worden. Mit über 170 Millionen verkauften Tonträgern und über 200 Gold-, Platin-, Silber-, und Diamantschallplatten sowie sechs Grammys gehörte Houston zu den erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten.
USA / Musik / Leute
05.04.2012 · 04:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen