News
 

Netanjahu zu «historischem Frieden» mit Palästinensern bereit

Der Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu spricht vor der proisraelischen Lobby-Organisation AIPAC in Washington. Foto Michael Reynolds Foto: Michael ReynoldsGroßansicht

Washington (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat seine Bereitschaft zu einem dauerhaften Friedensabkommen mit den Palästinensern bekräftigt.

«Ich bin bereit, mit unseren palästinensischen Nachbarn einen historischen Frieden zu schließen», sagte Netanjahu in einer Rede vor der proisraelischen Lobby-Organisation AIPAC am Dienstag in Washington. Ein Jahrhundert von Konflikten und Blutvergießen könne dadurch beendet und die Leben von Millionen Menschen verbessert werden, rief er den Zuschauern der jährlichen Konferenz zu.

Netanjahu danke dem «unzähmbaren» US-Außenminister John Kerry für seinen unermüdlichen Einsatz in den Nahost-Friedensgesprächen. «Auf der Suche nach einem dauerhaften Frieden arbeiten wir buchstäblich Tag und Nacht zusammen». Kerry hatte bereits am Montag vor den AIPAC-Mitgliedern gesprochen und Israel im Streit um das iranische Atomprogramm die volle Unterstützung der USA zugesichert.

«Bibi», der am Vortag bei US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus zu Gast war, wiederholte die Forderung an Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas, sein Land als jüdischen Staat anzuerkennen. «Es ist an der Zeit, dass die Palästinenser aufhören, die Geschichte zu leugnen», sagte Netanjahu.

Konflikte / Nahost / Israel / USA
04.03.2014 · 17:21 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen