News
 

Nerz hält Führungswechsel bei Piratenpartei für möglich

Berlin (dts) - Der Bundesvorsitzende der Piratenpartei Sebastian Nerz hält einen Führungswechsel beim Bundesparteitag der Piraten nächste Woche in Neumünster durchaus für möglich. Nerz sagte "Bild am Sonntag": "Das Feedback aus der Partei zu meiner Arbeit ist überwiegend positiv. Aber über die Hälfte der Anwesenden wird zum ersten Mal bei einem Bundesparteitag sein, deshalb sind Mehrheiten schwer einzuschätzen. Wenn ich nicht gewählt würde, wäre es keine Katastrophe."

Nerz, der die Piraten seit einem Jahr führt, wirbt für seine Wiederwahl mit seiner Erfahrung als Parteichef: "Es ist es gut, wenn der Bundesvorsitzende schon Erfahrung hat. Und ich habe mehr Erfahrung als es meine möglichen Nachfolger hätten." Nerz fügte hinzu: "Ich habe im letzten Jahr diese Aufgabe ganz gut gemacht." Nach dem Zusammenbruch von Piraten-Geschäftsführerin Marina Weisband und angesichts des Ausscheidens von Schatzmeister Brosig wegen Überarbeitung sagte Nerz "Bild am Sonntag": "Frau Weisband ist gesundheitlich angeschlagen und ich wünsche ihr gute Besserung und eine schnelle Genesung! Und, ja, es ist nicht gesund, ständig eine Hand an der Tastatur zu haben. In den vergangenen Monaten ist die Arbeitsbelastung für alle aktiven Piraten explodiert. Insofern wird es eine Aufgabe für den neuen Vorstand sein, die Arbeitsstrukturen zu optimieren, um die Ehrenamtlichen zu entlasten. Dafür könnten mehr Beauftragte eingebunden oder bezahlte Stellen geschaffen werden."
DEU / Parteien
21.04.2012 · 23:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen