News
 

Neonazi-Trio tötet Polizistin laut «SZ» wegen Waffe

Berlin (dpa) - Das Zwickauer Neonazi-Trio hat die Polizistin Michèle Kiesewetter laut «Süddeutscher Zeitung» getötet, um an ihre Waffe zu kommen. Bislang war spekuliert worden, ob die Frau aus Thüringen und die Drei sich kannten und es sich um eine Beziehungstat handelte. Kiesewetter war 2007 in Heilbronn getötet worden. Ihre Dienstwaffe war im November im ausgebrannten Wohnwagen gefunden worden, in dem die mutmaßlichen Täter Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt starben.

Extremismus / Kriminalität
24.12.2011 · 08:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen