News
 

Neonazi-Mordserie: Ermittlungen gegen weitere Verdächtige

Berlin (dts) - Im Verfahren gegen die rechtsextremistische Terrorzelle "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) sind weitere etwa zwölf Personen in den Fokus der Ermittler gerückt. Das bestätigte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft am Montag. Jedoch seien nicht gegen alle dieser Personen offizielle Ermittlungserfahren eingeleitet worden.

Zuvor war gegen den am Sonntag festgenommen Matthias D. Haftbefehl erlassen worden. Dieser wird verdächtigt, der Zwickauer Terrorzelle in den Jahren 2001 und 2008 eine Wohnung zur Verfügung gestellt zu haben. Bislang sind im Rahmen der Ermittlungen damit vier mutmaßliche Unterstützer der Terrorgruppe inhaftiert. Neben D. wurden bereits drei weitere Personen festgenommen, darunter der ehemalige NPD-Funktionär Ralf Wohlleben. Ihnen wird vorgeworfen die NSU mit Wohnungen und Waffen versorgt zu haben. Die Terrorgruppe um die in U-Haft sitzende Beate Z. soll über Jahre hinweg Morde an türkisch- und griechischstämmigen Kleinunternehmern begangen haben.
DEU / Kriminalität / Gewalt / Justiz
12.12.2011 · 22:46 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen