News
 

Neonazi-Morde: Friedrich sieht bislang keine Pannen im Bund

Berlin (dpa) - Für Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich gibt es keine klaren Anzeichen für Pannen im Bund bei den Ermittlungen zu den Neonazi-Morden. Er habe derzeit keinen Anhaltspunkt für ein offensichtliches Versagen von Bundesbehörden. Die Aufarbeitung sei aber noch nicht abgeschlossen. Am Donnerstag will der Bundestag einen Untersuchungsausschuss beschließen, um zu klären, warum die Sicherheitsbehörden die Rechtsterroristen nicht im Visier hatten. Der Ausschuss soll vor allem die Arbeit von Bundesbehörden, aber auch deren Zusammenarbeit mit den Landesbehörden genau untersuchen.

Innere Sicherheit / Extremismus
21.01.2012 · 05:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen