News
 

Neiße-Hochwasser in Görlitz auf Rekordwert

Görlitz (dpa) - Hochwasserrekord im sächsischen Görlitz: Der Wasserstand der Neiße soll dort heute noch auf etwa 7,20 Meter steigen und dann zurückgehen. Normal ist in Görlitz ein Mittelwert von 1,70 Meter. Hintergrund der hohen Pegelstände sind die heftigen Regenfälle der vergangenen Tage und ein gebrochener Damm in Polen. Entlang der Neiße, aber auch im Gebirge mussten viele Menschen ihre Häuser verlassen. Durch das Hochwasser kamen im Erzgebirge und in Polen bislang mindestens vier Menschen ums Leben.

Wetter / Hochwasser
08.08.2010 · 08:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen