News
 

Neid erläutert Sinneswandel: Bin voller Tatendrang

Frankfurt/Main (dpa) - Silvia Neid hat die Fortsetzung ihrer Arbeit als Trainerin des deutschen Nationalteams mit dem großen Rückhalt im Deutschen Fußball-Bund begründet. Sie sei jetzt drei Tage zu Hause gewesen und habe sich alles durch den Kopf gehen lassen, sagte die 47-Jährige in einem ZDF-Interview. Sie sei für die EM im nächsten Jahr motiviert, habe viel Zuspruch bekommen und sei voller Tatendrang. Wegen des Ausscheidens im WM-Viertelfinale war über Neids Zukunft spekuliert worden.

Fußball / WM / Frauen / Neid / Deutschland
13.07.2011 · 20:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen