News
 

NDS: Ministerpräsident Wulff tauscht vier Minister aus

Hannover (dts) - Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff hat sein Kabinett umgebildet und vier seiner sieben CDU-Minister in der schwarz-gelben Landesregierung ausgetauscht. Sozialministerin wird die Hamburger CDU-Vizechefin Aygül Özkan und damit zugleich erste türkischstämmige Frau in einer deutschen Regierung. "Das ist ein gutes Signal an Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund", sagte Wulff heute bei der Vorstellung der neuen Ressortchefs. Neue Wissenschaftsministerin wird anstelle von Lutz Stratmann die Brandenburger CDU-Chefin Johanna Wanka. Für die Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann rückt ihr bisheriger Staatssekretär Bernd Althusmann nach. Auf den gesundheitlich angeschlagenen Landwirtschaftsminister Heiner Ehlen folgt die Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen. Wulff bestritt, aufgrund von parteiinternen Druck die Kabinettsumbildung vollzogen zu haben. Zudem musste sich der Ministerpräsident oppositioneller Kritik zur Wehr setzen, wonach er zwar neue Köpfe, aber keine neuen Ideen präsentiert hätte.
DEU / Parteien
19.04.2010 · 20:04 Uhr
[0 Kommentare] · [zum Forum]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen