News
 

Nazis bedrohen Reservisten in Sachsen

Chemnitz (dts) - In Sachsen haben Neonazis Mitglieder des Reservisten-Verbands der Bundeswehr bedroht. Das berichtet der "Spiegel" vorab. Die Rechtsextremisten hätten die Verbandsangehörigen mit Telefonanrufen terrorisiert und deren Fahrzeuge beschmiert, berichten Mitglieder.

Dem Präsidenten des Reservisten-Verbands, Roderich Kiesewetter, drohten Rechtsextremisten in E-Mails mit Sachbeschädigung, falls er von seiner Politik nicht abweiche. "Davon lasse ich mich nicht entmutigen", sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete, "das bestärkt mich in meiner Haltung." Der Reservisten-Verband geht seit einiger Zeit massiv gegen Rechtsextreme in den eigenen Reihen vor. In den vergangenen sechs Jahren hat er 57 NPD-Mitglieder und andere Rechtsextremisten ausgeschlossen, darunter etliche aus Sachsen. Aus Angst vor Repressalien und Schikanen der Neonazis finden sich dort deshalb derzeit keine Juristen, die sich für das verbandsinterne Landesschiedsgericht aufstellen lassen wollen.
DEU / SAC / Kriminalität / Terrorismus
25.03.2012 · 09:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen