News
 

Naumburger Gerichtspräsident als Generalbundesanwalt im Gespräch

Halle (dpa) - Der Präsident des Oberlandesgerichts Naumburg, Winfried Schubert, ist als Generalbundesanwalt im Gespräch. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Burkhard Lischka sagte der «Mitteldeutschen Zeitung»: «Schubert ist ein Name, der genannt wird.» Schubert habe justizielle und strafrechtliche Erfahrung. Außerdem sei er parteilos. Lischka attackierte Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger wegen des Scheiterns ihres Kandidaten Johannes Schmalzl. In den Schlamassel habe sich die Ministerin selbst gebracht, sagte der SPD-Politiker.

Justiz / Personalien
24.09.2011 · 04:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen