News
 

Naturschutzbund will Bau einer Ferienanlage bei Kassel verhindern

Berlin/ Kassel (dts) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) will das Baurecht für ein großes Ferienresort auf dem Gelände der hessischen Staatsdomäne Beberbeck im Kreis Kassel verhindern. "Wir sind bereits dabei, unsere rechtlichen Chancen zu prüfen", sagte BUND-Chef Hubert Weiger der "Frankfurter Rundschau" (Dienstagsausgabe). Es gehe um einen "schlimmen Präzedenzfall".

Die Stadt Hofgeismar versucht seit Jahren auf dem Gelände der Staatsdomäne eine große Ferienanlage anzusiedeln. Der Entwurf für den Bebauungsplan sieht 4.500 Betten vor. Eigentümer der Flächen und historischen Gebäude in Beberbeck ist das Land Hessen. Der BUND-Chef wirft dem Land vor, seine Rolle als Aufsichtsbehörde zu vernachlässigen. Bei der Planung für das Ferienresort seien in skandalöser Art und Weise "Bürgerrechte Zug um Zug ausgehebelt worden", kritisierte Weiger in der "Frankfurter Rundschau". Auch die Offenlegung der Planungen für das Baurecht sei "absolut defizitär". Offensichtlich handele die Kommune mit Zustimmung des Landes, vermutete Weiger. "In einem Bundesland, in dem der Ministerpräsident nach seinem Ausscheiden aus der Politik Chef eines großen deutschen Baukonzerns wird, liegt es nahe zu vermuten, dass die bisherige Spitze solche Entwicklungen durchaus wohlwollend gesehen hat." Auch der Hessische Rechnungshof sei gefordert. Das Land wolle "die Flächen unter Wert an die Gemeinde verkaufen". Der BUND fordert eine nachhaltige Nutzung des öffentlichen Besitzes in Beberbeck. Es könne nicht sein, so Weiger, "dass sich Bund und Länder auf das Ziel einigen, den jetzigen Landverbrauch in Deutschland auf ein Drittel zu reduzieren und gleichzeitig erleben wir dann die Maximierung des Landverbrauchs auf staatlichem Besitz in Hessen".
DEU / HES / Immobilien / Umweltschutz
30.11.2010 · 01:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen