News
 

NATO zieht Libyen-Bilanz

Brüssel (dpa) - Auch rund einen Monat nach Beginn der Nato-Operation in Libyen ist die Zivilbevölkerung nicht vor Übergriffen durch die Regierungs-Truppen sicher. Es vergehe kein Tag, an dem er nicht sehe, wie Gaddafis Truppen mit Gewalt gegen Männer, Frauen und Kinder vorgingen, sagte der Kommandeur des Libyen-Einsatzes, General Charles Bouchard. Es gebe aber zunehmend Erfolge. Bouchard warf Gaddafis Getreuen vor, Zivilisten als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen. Zugleich wies er Vorwürfe zurück, dass Raketeneinschläge in Tripolis Gaddafi persönlich gegolten hätten.

NATO / Konflikte / Libyen
26.04.2011 · 17:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen