News
 

Nato will Waffenlieferungen verhindern - vorerst

Brüssel (dpa) - Die von der Nato geführten internationalen Truppen wollen vorerst alle Waffenlieferungen nach Libyen verhindern. Der Vorsitzende des Nato-Militärausschusses, Admiral Giampaolo di Paola, sagte in Brüssel, dies könne sich jedoch ändern, falls eines der Nato-Mitglieder Waffen nach Libyen liefere. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hatte zuvor Waffenlieferungen an die libyschen Rebellen erneut abgelehnt. Das Bündnis sei dort, um das libysche Volk zu schützen, nicht um Leute zu bewaffnen, sagte er bei einem Besuch in Schwedens Hauptstadt Stockholm.

NATO / Unruhen / Libyen
31.03.2011 · 15:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen