News
 

Nato will Sieg über Gaddafi - aber kein zusätzliches Militär

Brüssel (dpa) - Die Nato will ihre Luftschläge gegen Ziele in Libyen bis zum Sturz des Regimes von Machthaber Muammar al-Gaddafi fortsetzen. Die Mitgliedstaaten sind aber nicht bereit, ihre militärischen Anstrengungen über das bisherige Maß ausweiten. Auf einen entsprechenden Appell von Bündnis-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen an alle 28 Partner gab es bei einem Treffen der Nato-Verteidigungsminister in Brüssel heute keine Reaktion. Nach den schweren Nato-Angriffen auf Tripolis wollte die Nato heute über das weitere Vorgehen in Libyen beraten.

NATO / Verteidigungsminister / Konflikte / Libyen
08.06.2011 · 16:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen