News
 

Nato streitet weiter um Libyen

Brüssel (dpa) - Auch drei Tage nach dem Beginn von Militäraktionen gegen Ziele in Libyen hat sich die Nato immer noch nicht auf die eigene Rolle in diesem Konflikt geeinigt. Frankreich lehnte noch einmal die von anderen Nato-Staaten geforderte Führungsrolle des Bündnisses bei dem Militäreinsatz ab. Die Türkei stimmte einem entsprechenden Nato-Mandat ebenfalls nicht zu. Bundesaußenminister Guido Westerwelle verteidigte die Enthaltung Berlins bei der Abstimmung im UN-Sicherheitsrat. Die EU beschloss neue Maßnahmen gegen den libyschen Diktator Muammar al-Gaddafi.

Konflikte / EU / NATO / Libyen
21.03.2011 · 17:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen