News
 

Nato kündigt nach Luftangriff in Nordafghanistan Untersuchung an

Kabul (dts) - Nach dem Luftangriff auf zwei von den Taliban entführte Tankwagen in Nordafghanistan hat die Nato Ermittlungen angekündigt. Nach Aussage von Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen müsse eine "sofortige und komplette" Untersuchung durchgeführt werden. Soldaten der Bundeswehr in Kunduz hatten einen Luftschlag auf die beiden Tanklaster angefordert. Das Bundesverteidigungsministerium geht davon aus, dass dabei ungefähr 50 Kämpfer der radikal-islamischen Taliban getötet wurden. Zivilisten seien nicht getroffen worden. Afghanische Behörden sprechen unterdessen von mindestens 40 toten Zivilisten, die aus den Lastwagen Benzin abzapfen wollten. In den ersten fünfen Monaten dieses Jahres sind nach Angaben der Uno ungefähr 800 Zivilisten in Afghanistan durch Nato-Luftangriffe getötet worden.
Afghanistan / Bundeswehr / Taliban / Terrorismus
04.09.2009 · 13:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen