News
 

Nato-Generalsekretär Rasmussen zu Besuch in Libyen

Tripolis (dts) - Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen ist zum Abschluss der Nato-Mission in Libyen zu einem Besuch nach Tripolis gereist. "Es ist schön hier in Libyen zu sein, im freien Libyen", sagte Rasmussen nach einem Treffen mit mit dem Vorsitzenden des Übergangsrates, Mustafa Abdul Dschalil. Der Vorsitzende bedankte sich für die Unterstützung der Nato im Kampf gegen die Truppen des früheren Machthabers Muammar al-Gaddafi.

Zudem wolle Libyen Chemiewaffen aus der Gaddafi-Ära noch in dieser Woche durch Experten vernichten lassen. "Wir brauchen diese Waffen nicht", fügte Abdul Dschalil hinzu. Auf die Frage, ob die Nato Militärstützpunkte in Libyen einrichten wolle, erklärte der Generalsekretär, derzeit gebe es keine entsprechenden Ambitionen. Die libysche Bevölkerung sollte ihr Schicksal jetzt selbst in die Hand nehmen. Der Nato-Einsatz in dem nordafrikanischen Land ist heute nach sieben Monaten offiziell beendet worden. Das Bündnis flog seit Beginn des Militäreinsatzes Ende März in Libyen rund 26.000 Einsätze. Die neuen libyschen Machthaber hatten sich für eine Verlängerung ausgesprochen.
Libyen / Militär / Weltpolitik
31.10.2011 · 18:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen