News
 

Nato-Generalsekretär mahnt Dialog an

RasmussenGroßansicht

Berlin (dpa) - Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat die Konfliktparteien in der Ukraine zur Zurückhaltung aufgerufen: «Ich mahne alle Seiten dringend, sich zu zügeln, weitere Eskalationen zu vermeiden und in einen echten Dialog einzutreten».

Die Nato werde auch künftig für die Wahlfreiheit in Sicherheitsfragen und die Souveränität der Nachbarn Russlands eintreten, schreibt Rasmussen in einem Beitrag für den in Berlin erscheinenden «Tagesspiegel».

«Wir werden für die demokratische Werte und Prinzipien eintreten, auf denen unser Bündnis gründet. Denn eine souveräne, unabhängige Ukraine, die sich fest zur Demokratie und Rechtstaatlichkeit bekennt, ist für die euro-atlantische Sicherheit wesentlich.»

Demonstrationen / Nato / Ukraine
25.01.2014 · 13:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen