News
 

Nato-Generalsekretär bestürzt über Blutbad in Afghanistan

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat sich bestürzt über das von einem US-Soldaten in Afghanistan verübte Massaker gezeigt. Er bringe seinen Schock und seine Trauer über dieses tragische Ereignis in der Provinz Kandahar zum Ausdruck, so Rasmussen. Der Nato-Generalsekretär bestätigte Berichte, dass mehrere Menschen, darunter Kinder und Frauen, getötet oder verletzt wurden. Rasmussen sprach den Opfern der Angehörigen sein Beileid aus. Nach afghanischen Regierungsangaben hatte der US-Soldat 16 Männer, Frauen und Kinder erschossen. Er wurde festgenommen.

Konflikte / Nato / Afghanistan / USA
11.03.2012 · 23:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen