News
 

Nato bestätigt Angriff auf Tripolis

Der jüngste Sohn von al-Gaddafi ist bei einem Raketenangriff angeblich ums Leben gekommen. Der Machthaber selbst wurde nicht verletzt.

Brüssel (dpa) - Die Nato hat einen Luftangriff auf ein Gebäude in der libyschen Hauptstadt Tripolis bestätigt. Der Angriff am späten Samstagabend (Ortszeit) habe einem «bekannten Kommando- und Kontrollgebäude im Stadtteil Bab al-Azizya» gegolten, heißt es in einer Erklärung, die auf der Internetseite der Nato veröffentlicht wurde.

«Ich weiß von unbestätigten Medienberichten, wonach einige Mitglieder der Familie Gaddafis getötet worden sein könnten», erklärt darin der Kommandeur des Nato-Einsatzes in Libyen, General Charles Bouchard, jedoch ohne dies zu bestätigen.

Die libysche Regierung hatte in der Nacht mitgeteilt, dass der jüngste Sohn des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi und drei Enkelkinder des Diktators bei bei einem Luftangriff der Nato ums Leben gekommen seien.

«Alle Nato-Ziele sind militärischer Natur und stehen in klarer Verbindung zu den systematischen Angriffen des Gaddafi-Regimes auf die libysche Bevölkerung und bewohnte Gebiete», erklärte Bouchard. Die Nato erfülle das UN-Mandat, Angriffe auf Zivilisten zu stoppen und zu verhindern, mit Präzision und Vorsicht - «anders als die Gaddafi-Truppen, die so viel Leid verursachen».

Links zum Thema
Nato-Erklärung
Konflikte / NATO / Libyen
01.05.2011 · 13:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen