News
 

Nasa: Satellit in den Südpazifik gestürzt

Washington (dpa) - Das Rätsel ist gelöst: Die Trümmer des abgestürzten Forschungssatelliten UARS sind im Südpazifik gelandet. Wie die Nasa mitteilte, trat der künstliche Himmelskörper über dem Meer in die Erdatmosphäre ein - weit entfernt von jeder großen Landmasse. Nach Schätzungen der US-Weltraumbehörde fielen bis zu 26 Satelliten-Trümmerstücke östlich der Samoainseln ins Wasser. Der rund sechs Tonnen schwere und busgroße Satellit war 1991 ins All geschickt worden, um die Ozonschicht und die Erdatmosphäre zu untersuchen.

Raumfahrt / USA
28.09.2011 · 15:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen

 
 
Günstig auf klamm.de werben!