News
 

Nahost-Konflikt: Westerwelle fordert weitere Verhandlungen zwischen Israel und Palästina

Berlin/Jerusalem (dts) - Der einzige Weg zu einer Zwei-Staaten-Lösung in Israel und Palästina sind nach Ansicht von Außenminister Guido Westerwelle (FDP) Verhandlungen. Westerwelle sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Israel muss ohne Angst vor Raketenangriffen und Terroranschlägen leben können, und die Palästinenser sollen einen eigenen lebensfähigen autonomen Staat haben." Der Außenminister erteilte damit Plänen von Palästinenser-Organisationen eine Absage, die die Anerkennung eines eigenständigen Staates ohne weitere Verhandlungen mit Israel beantragen wollen.

Die Grundsatzrede von US-Präsident Barack Obama bezeichnete Westerwelle als "gute Grundlage" für eine gemeinsame Haltung der Weltgemeinschaft. Obama hatte im Mai gefordert, die Grenzen von Israel und Palästina sollten auf den Linien von 1967 basieren, mit einem Gebietsaustausch, auf den sich beide Seiten verständigen müssten. Einem einseitig ausgerufenen palästinensischen Staat würde er wahrscheinlich nicht zustimmen.
DEU / Israel / Palästinenser / Weltpolitik
21.08.2011 · 09:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen