News
 

Nahost-Konflikt: Palästinenser feuern weiter Raketen auf Israel

Gaza (dts) - Militante Palästinenser haben in der Nacht zum Montag erneut Raketen auf den Süden Israels abgefeuert. Nach Angaben der israelischen Polizei habe es keine Opfer gegeben. Lediglich eine Rakete habe Schaden an einem leerstehenden Gebäude angerichtet.

Zuvor hatte ein Vertreter der radikalislamischen Hamas am Sonntag erklärt, dass sich die wichtigsten Palästinensergruppierungen auf eine "indirekte und informelle" Waffenruhe geeinigt haben. Damit wolle man ein Ende der israelischen Luftangriffe erreichen. Unterschiedliche Meldungen gab es dazu, ob die israelische Armee weiter Luftangriffe auf den Gazastreifen fliegt. Ein Sprecher erklärte, es habe keine weiteren Angriffe gegeben, Medien berichteten jedoch von einem Angriff der israelischen Luftwaffe auf das Gebiet am Mittelmeer. Das von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu einberufene Sicherheitskabinett habe allerdings die Entscheidung getroffen, dass man angesichts der Waffenruhe keine Bodenoffensive plane. Man befürchte dabei, eine Offensive könne zu Massenprotesten in Ägypten führen und damit die Stabilität der Übergangsregierung gefährden. Die Auseinandersetzungen hatten am Donnerstag mit den Terror-Attacken bei Eilat begonnen.
Israel / Militär / Weltpolitik / Terrorismus
22.08.2011 · 13:08 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen