News
 

Nahost-Experte sieht Israel als international isoliert

Jerusalem (dts) - Für den Büroleiter der Konrad-Adenauer Stiftung in Jerusalem, Michael Mertens, ist Israel international isoliert. "Israel spürt, dass es international isoliert ist, dass es international in einer schwierigen Situation ist", sagte er im Interview mit dem Deutschlandfunk. Für ihn sei die Anerkennung des jüngsten Vorstoß des Nahost-Quartetts für einen Friedensschluss eine taktische Festlegung.

"Israel hat bereits jetzt verstoßen gegen einen wichtigen Punkt des Papiers des Nahost-Quartetts, indem es Siedlungen errichten will in Ost-Jerusalem", erklärte Mertens weiter. Deutschland sieht er als wichtigsten Verbündeten Israels neben den USA. "Ich glaube, dass das, was die Zeitung "Haaretz" jetzt auf Seite eins herausgebracht hat über den Streit zwischen Angela Merkel und Benjamin Netanjahu, schon wie ein Weckruf hier wirkt, weil man natürlich diesen Verbündeten Deutschland auch nicht verlieren will. So viele Verbündete hat Israel im Augenblick nicht", betonte Experte.
Israel / Weltpolitik
04.10.2011 · 09:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen