News
 

Nächster Abgeordneter verlässt Linkspartei

Parteichef LafontaineGroßansicht
Berlin/Dresden (dpa) - Der sächsische Landtagsabgeordnete Ronald Weckesser hat laut einem Zeitungsbericht seinen Austritt aus der Linkspartei angekündigt.

In den vergangenen Wochen hatten bereits der Berliner Abgeordnete Carl Wechselberg und die EU-Parlamentarierin Sylvia-Yvonne Kaufmann ihrer Partei den Rücken gekehrt.

Weckesser sagte dem «Tagesspiegel» (Dienstag): «Die PDS war schon mal eine Volkspartei, heute ist die Linke auf dem Weg zu einer Sekte.» An diesem Dienstag (2.6.) will Weckesser dem Bericht zufolge die Partei von seinem Schritt informieren, den er mit der Verschärfung des Wahlprogramms für die Bundestagswahl begründet. «Schon der erste Entwurf war nicht verantwortbar. Dass es dann noch mal zugespitzt wurde in Richtung Populismus und jedem alles verspricht, das kann ich nicht mehr tragen», sagte er.

Scharf kritisierte Weckesser Parteichef Oskar Lafontaine. Es sei «desaströs», wie «dieser rachsüchtige Egomane seine Privatfehde mit der SPD ausficht, eine reale Partei ruiniert, nur um im Westen der SPD zu zeigen, wo der Hammer hängt», sagte Weckesser. Der 60-Jährige ist seit 1999 Mitglied im sächsischen Landtag.

Parteien / Linke
01.06.2009 · 18:43 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen