News
 

Nachbeben schürt die Angst in Japan

Tokio (dpa) - Vier Wochen nach der Mega-Katastrophe hat in Japan das bisher schwerste Nachbeben wieder Menschen in den Tod gerissen. Gleichzeitig richten sich bange Blicke auf ein weiteres Atomkraftwerk. Die Erdstöße der Stärke 7,1 beschädigten einen Meiler im Nordosten des Landes. In den Reaktoren der Anlage in Onagawa schwappte leicht verstrahltes Wasser aus einem Abklingbecken für Brennstäbe. Außerdem wurden Lecks an acht Stellen gefunden. Die EU einigte sich auf schärfere Strahlengrenzwerte für japanische Lebensmittel. Die neuen Obergrenzen sollen von der kommenden Woche an gelten - aber nur vorübergehend.

Erdbeben / Atom / Japan
08.04.2011 · 18:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen