News
 

Nachbeben fordert fünftes Todesopfer

Tokio (dpa) - Die Zahl der Toten in Folge des schweren Nachbebens in Japan ist auf fünf gestiegen. Eine 84-Jährige, die unter Möbeln eingeklemmt war, starb in einem Krankenhaus in der Stadt Sendai. Das berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo. Zuvor waren schon vier Todesfälle bekanntgeworden. Derweil stieg die Zahl der Verletzten auf 283. Die Erdstöße der Stärke 7,1 in der Nacht auf Freitag waren die bisher schwersten seit dem Mega-Beben vom 11. März. Heute wurde Japan von neuen Nachbeben erschüttert. Von Schäden oder Verletzten wurde bisher nichts bekannt.

Erdbeben / Atom / Japan
09.04.2011 · 14:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen