News
 

Nach Wahlergebnis im Kongo randalieren Demonstranten in Brüssel

Brüssel (dpa) - Nach dem umstrittenen Wahlergebnis im Kongo haben in Belgiens Hauptstadt Brüssel rund eintausend Kongolesen randaliert. Die Demonstranten stürzten am Abend in der Innenstadt mehrere Autos um, zertrümmerten die Fenster von Geschäften und warfen Steine. Dabei wurden laut belgischem Rundfunk 16 Polizisten verletzt. Der Protest richtete sich gegen die Wiederwahl von Joseph Kabila in der Demokratischen Republik Kongo. Der Kongo war zwischen 1885 und 1960 eine belgische Kolonie.

Wahlen / Belgien / Kongo
17.12.2011 · 23:12 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen