News
 

Nach tödlichem Luxair-Crash bekommen Angehörige Schadenersatz

Luxemburg (dpa) - Gut elf Jahre nach dem Absturz eines Luxair-Flugzeugs werden die Hinterbliebenen mit insgesamt etwa 400 000 Euro entschädigt. Ein Gericht in Luxemburg sprach den neun Angehörigen, die geklagt hatten, Summen zwischen 21 000 und 130 000 Euro zu. Die Luxair-Maschine war am 6. November 2002 auf dem Weg von Berlin nach Luxemburg kurz vor dem Ziel abgestürzt. Unter den 20 Toten waren 15 Deutsche. Unter anderem war der Pilot der Fokker 50 2012 wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung zu dreieinhalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Luftverkehr / Prozesse / Luxemburg
21.01.2014 · 17:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen