News
 

Nach Timoschenko-Urteil: EU verschiebt Treffen mit ukrainischem Präsidenten Janukowitsch

Brüssel (dts) - Die EU hat den für Donnerstag geplanten Besuch des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch in Brüssel abgesagt. Das teilte eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton mit. Hintergrund ist die Inhaftierung der Oppositionspolitikerin Juljia Timoschenko.

Der Besuch Janukowitschs sei auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden, erklärte die Sprecherin. In den Verhandlungen zwischen dem ukrainischen Staatschef und der EU sollte es um ein Freihandelsabkommen gehen. Bislang hatte der Staat eine Annäherung an die EU angestrebt. Vor dem Prozess wurden der Ukraine "ernste Folgen" für die gegenseitigen Beziehungen angedroht, da der Prozess nicht internationalen Justizstandards entsprochen habe. Auch für die Bundesregierung ergeben sich durch die Verurteilung Timoschenkos Belastungen der Beziehungen. Ein ukrainisches Gericht hatte die frühere Regierungschefin Timoschenko in der vergangenen Woche wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Haft verurteilt.
Belgien / Ukraine / Weltpolitik
18.10.2011 · 13:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen