News
 

Nach Schweizer Volksinitiative: Politiker gegen Familiennachzug

Bern (dpa) - Die in der Schweiz geplante Begrenzung der Zuwanderung soll nach Ansicht des konservativen Politikers Jean-Francois Rime vor allem den Familiennachzug und den Sozialhilfemissbrauch erschweren. Fachkräfte, die die Schweizer Wirtschaft benötigt, sollten möglichst wenig betroffen sein, sagte der Abgeordnete der national-konservativen Schweizer Volkspartei in Zeitungs-Interviews. Er ist zugleich Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbandes. Weniger als die Hälfte der Immigration sei auf die Bedürfnisse der Wirtschaft zurückzuführen, sagte er.

EU / Migration / Volksabstimmung / Schweiz
15.02.2014 · 18:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen