News
 

Nach Notlandung Risse in drei weiteren US-Passagierflugzeugen entdeckt

Phoenix (dts) - An drei weiteren Flugzeugen der US-Fluglinie Southwest Airlines sind Risse in der Außenhülle festgestellt worden. Wie die Verkehrssicherheitsbehörde NTSB bekannt gab, habe man, nachdem eine Maschine der Airline am Freitag aufgrund eines Risses in der Kabinendecke notlanden musste, auch die anderen Flugzeuge der Firma überprüft. Dabei habe man die weiteren Risse entdeckt.

Die Airline hat die Flugzeuge daraufhin aus dem Betrieb genommen, sie sollen nun intensiv untersucht und repariert werden. Der Hersteller der betroffenen Maschinen, Boeing, riet seinen Kunden dringend Flugzeuge ähnlichen Alters ebenfalls auf Risse zu untersuchen. Am Freitag musste eine Maschine der Fluggesellschaft Southwest Airlines auf dem Weg von Phoenix nach Sacramento notlanden, weil ein Loch in der Kabinendecke entstanden war. Einige der Passagiere verloren dabei aufgrund des Sauerstoffmangels das Bewusstsein. Schwere Verletzungen gab es aber keine.
USA / Luftfahrt / Unglücke
04.04.2011 · 07:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen