News
 

Nach Marco-Urteil: Gerichte beklagen Überlastung

Antalya (dpa) - Überlastung ist nach Aussage der türkischen Justiz der Grund für lange Gerichtsverfahren wie der mehr als zweijährige Prozess gegen den deutschen Schüler Marco in Antalya. Die Gerichte seien derart beansprucht, dass es im Durchschnitt zwei Jahre bis zu einem Urteil dauert, erklärte das Justizministerium in Ankara. Der Missbrauchsprozess gegen den deutschen Schüler Marco aus Uelzen hatte mit einem Schuldspruch und einer Bewährungsstrafe geendet. Obwohl Marco nicht hinter Gitter muss, will er das Urteil nicht hinnehmen.
Justiz / Türkei / Deutschland
17.09.2009 · 04:57 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen