News
 

Nach Magdeburger EHEC-Fund weitere Befragungen

Magdeburg (dpa) - Nach dem Fund des aggressiven EHEC-Erregers an einem Gurkenrest in Magdeburg soll die an dem Keim erkrankte Familie erneut befragt werden. Dabei wird nochmals geprüft, ob die Familie Kontakte zu Norddeutschland hatte. Dies sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums in Magdeburg, Holger Paech. Bislang gebe es keine Hinweise auf eine Verbindung zu dem besonders stark von EHEC betroffenem Gebiet. Die beiden Erwachsenen der Familie sind wieder gesund, die Tochter liegt noch im Krankenhaus. In der Mülltonne der Familie war an einem Gurkenrest der Erreger gefunden worden.

Gesundheit / Infektionen
09.06.2011 · 10:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen