News
 

Nach Gefecht erschießt Bundeswehr afghanische Soldaten

Kundus (dpa) - Die Bundeswehr in Afghanistan ist in eine neue Spirale der tödlichen Gewalt geraten. Zunächst waren gestern bei einem Gefecht in der Region Kundus drei deutsche Soldaten getötet und acht verletzt worden. Kurz darauf erschoss die Bundeswehr aus Versehen mindestens fünf afghanische Sicherheitskräfte, die sich einer Fahrzeugkontrolle verweigert hatten. Die im Gefecht mit den Taliban getöteten deutschen Soldaten stammen aus einem Verband in Niedersachsen. Ihre vier schwer verletzten Kameraden sollen am Abend auf dem Flughafen Köln/Bonn landen.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
03.04.2010 · 12:48 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen