News
 

Nach Friedrich-Auftritt Debatte über Zukunft der Islamkonferenz

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat mit seinem Beharren auf dem Thema Sicherheit die Debatte über die Zukunft der Islamkonferenz neu belebt. Neun der 15 muslimischen Teilnehmer bezweifeln, ob die Dialog- und Integrationsfunktion der Islamkonferenz weiterhin angestrebt werde. Allerdings stärkte der Dialogbeauftragte der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion, Bekir Alboga, dem Minister den Rücken. Die Islamkonferenz gehe trotz des Eklats weiter. Die SPD forderte indes alle Muslime auf, sich künftig nicht mehr an der Islamkonferenz zu beteiligen.

Gesellschaft / Integration / Islam
30.03.2011 · 06:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen